Spanisch

Barcelona 2014


Seit vielen Jahren unternehmen die zehnten Klassen der Spanischschüler des Leibniz-Gymnasiums eine Klassenfahrt in die spanische Großstadt Barcelona. So hieß es auch für uns am Ende des letzten Schuljahres Koffer packen für eine Woche in der Metropole Kataloniens. Bereits vor der Abfahrt konnte man sich in Gruppen, bestehend aus zwei Schülern, eine oder mehrere Sehenswürdigkeiten, über die man dann einen Vortrag (auf Spanisch, versteht sich) hielt, aussuchen. Einmal in der Schule und das zweite Mal dann in Barcelona, wo jede Gruppe eine Art „Reiseführer“ für ihre jeweilige Sehenswürdigkeit war. Am Montag, dem 07.07., ging es dann also los: vom Flughafen Leipzig-Halle aus sind wir mit einer Direktverbindung etwa zwei Stunden geflogen. Abends in Barcelona angekommen, bekamen wir unsere Zimmer in der zentral gelegenen Jugendherberge. Einige von uns Mädchen waren zu neunt in einem Zimmer und, man mag es kaum glauben, aber am Ende der Reise hatte jede noch ihre Haare am Kopf und Tote oder Verletzte gab es auch nicht. Unser Tagesablauf begann immer morgens ca. um 9 und danach ging es mit der gesamten Gruppe mit der Metro in die Innenstadt, wo wir dann vormittags die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigt haben. Am ersten Tag standen das „Barrio Gótico“ und die Kathedrale Barcelonas auf dem Plan. Unser erster Eindruck der Stadt war beeindruckend. Die Sehenswürdigkeiten, die Architektur und das geschäftige Treiben auf den Ramblas haben uns fasziniert. Die vielen Touristen aus allen Teilen der Welt bestätigten Barcelonas Status einer Metropole. Unsere Besichtigungen führten uns dann auch noch unter anderem zur Sagrada Familia, dem Parque Güell und dem „Pueblo Espanol“, einem traditionell spanischen Dorf, mitten in der Stadt. Die Fußballbegeisterten unter uns konnten einen Ausflug zum „Camp Nou“, dem Heimatstadion des FC Barcelona, machen. Wer sich eher für Kunst interessierte, hatte die Möglichkeit, sich die „Casa Milá“ anzusehen, ein opulentes Bauwerk des spanischen Architekten Antoni Gaudí. Nachmittags gab es dann viel Freizeit, in der wir am Strand entspannt haben, in den „Ramblas“, der berühmtesten Einkaufsstraße der Stadt, Andenken für Familie und Freunde eingekauft haben oder die Aussicht auf das Meer von Montjuic aus genossen haben. Abends wurde dann gemeinsam gekocht, oder man ist in eines der vielen kleinen Restaurants gegangen, um typisch spanische Paellas oder Tapas zu probieren. Am Sonntagabend, dem letzten Abend in Barcelona, haben wir uns die Wasserspiele an der Placa de Espanya angesehen, die uns schon vorher von unseren Lehrerinnen als Highlight der Reise vorgestellt worden sind. Untermalt von Musik und bunter Beleuchtung war das ein perfekter Abschluss unserer Klassenfahrt. Am nächsten Morgen um 5 Uhr, mit Augenringen und gepackten Koffern, ging es mit dem Bus zum Flughafen und von dort dann in Richtung Heimat. Eine gelungene Reise ging zu Ende und ich denke, ein bisschen Fernweh hatten wir danach alle.


¡Hasta pronto Barcelona!

Impressum

Schulname:

Leibnizschule Gymnasium der Stadt Leipzig

Anschrift:

Nordplatz 13
04105 Leipzig
Telefon: 0341 / 5861990
Fax: 0341 / 58619924
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für den Inhalt der Web-Seite verantwortlich im Sinne §6 des Vertrages über Mediendienste ist die Schulleitung, vertreten durch den Schulleiter Jack Schmidt.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Betreiber keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten ist ausschließlich der Betreiber verantwortlich.